Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Marokko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638104

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Marokko, eine Kostprobe

    Selbstfahrer-Rundreise von der Königsstadt Marrakesch bis zur Wüste - ab Marrakesch

    Marokko, eine Kostprobe
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflug in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Marrakesch – Ait Benhaddou – Wüste – Zagora – Ouarzazate - Marrakesch
    Reisepreis: ab € 505,- p.P. bei 2 Personen
    Unsere Special Stay Version finden Sie am Ende der Seite.

    Sie starten Ihre Rundreise im magischen Marrakesch und fahren dann über das Atlasgebirge zur bekannten Kasbah von Ait Benhaddou. Danach fahren Sie weiter durch das Draatal mit über tausenden von Palmen zum Rande der Sahara. Hier steigen Sie auf ein Kamel um und reiten zum Zeltlager in den Sanddünen, wo Sie unter dem Sternenhimmel schlafen. Über die Filmstadt Ouarzazate fahren Sie wieder nach Marrakesch zurück. Sie übernachten in unterschiedlichen Unterkünften - traditionelle Kasbah-Hotels, ein Beduinenzelt in der Wüste und kleine, stimmungsvolle Hotels.

    Übernachtung: 3 Nächte in Hotels in der Neustadt von Marrakesch, je 1 Nacht in Kasbah-Hotels in Ait Benhaddou, Ouarzazate und Zagora und 1 Nacht im Zelt in der Wüste (Komfort 1-4)
    Aktivitäten: Kamelritt in die Wüste mit Übernachtung im Zelt in Kleingruppe
    Transport: Privattransfer vom Flughafen zum Hotel bei Ankunft in Marrakesch, 5 Tage Mietwagen (Kategorie Economy, ohne Klimaanlage), Privattransfer vom Hotel zum Flughafen in Marrakesch
    Mahlzeiten: 7 x Frühstück, 1 x Abendessen in der Wüste
    Sonstiges: deutsche Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug

    • Kochworkshop und Einkaufen in den Souks in Marrakesch (€ 65,- p.P.)

    • Halbtägige Stadtführung in Marrakesch mit Englisch sprechendem Guide (€ 35,- p.P.)

    • Fahrradtour durch Palmenoase in Zagora (€ 37,- p.P)

    • Für die Zeit mit dem Mietwagen ist auch die Buchung eines Fahrers möglich. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.

    Tag 1: Willkommen in der Königsstadt Marrakesch

    Stand mit Gemüse im Souk in Marrakesch

    Einkaufen in den Souks von Marrakesch

    Heute beginnt Ihre individuelle Rundreise. Sie werden am Flughafen in Marrakesch von einem Fahrer abgeholt. Die Fahrt zum Hotel dauert ca. 20 Minuten. Wir haben uns für ein Hotel, das in der Nähe der Hauptstraße Mohammed V liegt, im neuen Teil der Stadt entschieden. Nicht weit entfernt finden Sie viele Geschäfte und Restaurants. Mit dem Petit Taxi sind Sie in ca. 15 Minuten in der Medina, der Altstadt. Die Fahrt kostet nur etwa 3-4 Euro. Wenn Sie lieber direkt in der Medina übernachten möchten, dann ist dies natürlich auch möglich. Gerne buchen wir dann ein landestypisches Riad für Sie. Nach einer kleinen Verschnaufpause wachen Sie auf in einem Märchen aus 1001 Nacht. Viele verschiedene Düfte und Farben strömen Ihnen entgegen, wenn Sie durch die Souks schlendern. Verpassen Sie auch nicht dem Djemaa El Fna Platz einen Besuch abzustatten. In Marrakesch gibt es eigentlich nicht so viele Museen oder alte Gebäude, die Sie sich unbedingt anschauen sollten. Vielmehr geht es in der lebhaften Stadt um das Erleben des orientalen Flairs. Sicherlich ist aber auch der Garten Jardin Majorelle mit dem bizarren blauen Haus einen Besuch wert.

    Blick auf den Djemaa el Fna Platz in Marrakesch

    Marrakesch am Abend

    Der lebhafte Mittelpunkt der Stadt bildet der Djemaa el Fna Platz. Hier ist es am Tag noch recht ruhig. Je später es wird, desto mehr Leben herrscht. Sie sehen Geschichtenerzähler, eine Musikgruppe oder Schlangenbeschwörer. Um alle verschiedenen Stimmungen mitzuerleben, besuchen Sie den Platz am besten zu unterschiedlichen Tageszeiten. An den Platz grenzen die Souks, ein Labyrinth von kleinen Gassen. Hier können Sie die verschiedensten und kuriosesten Sachen erstehen. Wenn Sie am Ende des Tages noch Entspannen möchten, dann besuchen Sie ein Hamam. Dies ist ein typisch marokkanisches Badehaus. Am Abend gehen Sie zurück zum Djemaa el Fna Platz. Hier wurden in der Zwischenzeit viele kleine Essstände aufgebaut. Jeder Stand hat eine eigene Nummer und Spezialität. Von weitem werden Sie schon dazu aufgefordert an einem der einfachen Tische Platz zu nehmen. Scheuen Sie sich nicht, vor Ihren Augen wird alles frisch gekocht. Für etwa 5-6 Euro können Sie sich an den marokkanischen Köstlichkeiten satt essen.

    Unser Tipp: Wenn Sie frischen Fisch mögen, dann gehen Sie zum Stand mit der Nummer 14. Kebabs (Fleischspieße) und gegrilltes Gemüse finden Sie am Stand mit der Nummer 55.

    Tag 2: Übernachtung in Marrakesch

    Kochen mit Einheimischen

    Kochworkshop in Marrakesch

    Heute entscheiden Sie selbst, was Sie unternehmen möchten. Sie haben den Tag zur freien Verfügung. Möchten Sie etwas mehr hinter die Kulissen blicken, dann empfehlen wir Ihnen unseren Kochworkshop. Zuerst gehen Sie zusammen in den Souks einkaufen. Sie besorgen sich die Zutaten, die Sie später zum Kochen benötigen. Beim Hühnerhändler kaufen Sie ein frisch geschlachtetes Huhn, auf dem Gemüsemarkt feilschen Sie um Gemüse und Brot holen Sie beim lokalen Bäcker. Nach ca. einer Stunde beginnen Sie dann selbst mit dem Kochen. Die Gastgeber erzählen Ihnen wie eine echte Tajine gekocht wird und welche Gewürze für welches Gericht am besten verwendet werden. Außerdem bereiten Sie typisch marokkanische Salate zu und hören über die Feinheiten der Zubereitung von Couscous. Danach werden die Köstlichkeiten in geselliger Runde verspeist. Am späten Nachmittag sind Sie dann zurück in der Innenstadt von Marrakesch. Möchten Sie mitkochen? Dann schreiben Sie uns dies im Anfrageformular. Gerne nehmen wir den Kochworkshop mit ins Programm auf. 

    Tag 3: Mietwagenfahrt von Marrakesch über das Atlasgebirge nach Ait Benhaddou

    Reisedauer ca. 4,5 Stunden

    Kinder in den Bergdörfern

    Neugierige Kinder in den Dörfern unterwegs

    Heute beginnt Ihre Rundreise mit dem Mietwagen. Dieser wird zu Ihrem Hotel geliefert. Mit dem Mitarbeiter der Mietwagenfirma erledigen Sie die Formalitäten und prüfen das Auto. Danach packen Sie Ihre Sachen und los geht’s. In Marrakesch ist immer viel Verkehr und es ist etwas gewöhnungsbedürftig zwischen all den Mopeds, Fußgängern oder Eselskarren zu fahren. Aber sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben und sich auf den Weg in Richtung Süden machen, dann wird es ruhiger und Sie können entspannt die Landschaft genießen, die an Ihnen vorbei zieht. In der Ferne sehen Sie die schneebedeckten Gipfel des Atlas-Gebirges. Über kurvenreiche Straßen überqueren Sie dieses. Unterwegs kommen Sie an kleinen Dörfern vorbei und Männern, die auf einem Esel bergauf zockeln. Schulkinder, die Ihnen fröhlich zuwinken, ermutigen Sie zum höchsten Pass. Danach verändert sich die Landschaft langsam und die grünen fruchtbaren Täler weichen einem wüstenähnlichen Gebiet. Von der Hauptstraße kommend nehmen Sie auf der linken Seite die Abzweigung nach Ait Benhaddou. Zu Beginn sehen Sie rechts und links auf Ihrem Weg nicht viel, es kommt Ihnen so vor als würden Sie über den Mond fahren. 

    auf dem Esel über den Fluss

    Kasbah Ait Benhaddou

    Nach einer Weile erscheint auf der rechten Seite ein Flussbett über dem die imponierende Kasbah Ait Benhaddou drohnt. Um die Kasbah herum stehen viele Palmen. Eine Kasbah ist eine Art Fort aus Lehm mit Stroh, wo früher viele Familien zusammen gewohnt haben. Einige Kasbahs werden auch heute noch bewohnt, die meisten sind jedoch verlassen. Aber ein Besuch lohnt sich dennoch. Zuerst fahren Sie nun zu Ihrem Hotel, welches ganz im Kasbah-Stil gebaut wurde. Es gibt nur wenige stimmungsvolle Zimmer und einen Pool. Von der Terrasse aus, wo Sie abends essen können, haben Sie einen tollen Blick auf die Kasbah. Nachmittags überqueren Sie auf eigene Faust den Fluss. Wenn das Wasser niedrig ist, dann laufen Sie über die Sandsäcke, die im Fluss liegen. Esel und Kamele stehen bereit, falls das Wasser zu hoch steht. Beim Eingangstor bezahlen Sie ca. einen Euro Eintritt. In der Kasbah werden Sie in die Vergangenheit zurückversetzt. Durch die verwinkelten Gassen gehen Sie bergauf. Von oben haben Sie einen tollen Blick über die Kasbah und bis über den Fluss. Wenn Sie ein Getränk oder einen Snack essen möchten, dann gehen Sie zur rechten Seite der Kasbah. Von hier laufen Sie über einen Fußgängerübergang über den Fluss zum anderen Flussufer, wo Sie das Restaurant Timlalt finden. Von dort ist es auch nicht mehr weit bis zurück zu Ihrem Hotel. Wenn Sie möchten, können Sie auch ein Kameltrekking machen oder ein Mountainbike mieten.

    Tag 4: Weiterfahrt von Ait Benhaddou nach Zagora/Mhamid, Kamelritt in die Wüste und Zeltübernachtung

    Schild 52 Tage nach Timbuktu

    Reise nach Zagora

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Mietwagen weiter nach Ouarzazate. Dies ist etwa eine Stunde entfernt. Hier können Sie noch einmal tanken, Geld holen oder für unterwegs Wasser und Snacks kaufen. Danach lassen Sie Ouarzazate hinter sich und Sie fahren durch eine dürre Landschaft, die sich bis in die Ferne erstreckt. Nach ca. einer Stunde wird es grüner und das fruchtbare Draatal beginnt. Sie fahren etwas bergauf und nach einer Weile sehen Sie eine der größten Oasen Marokkos auf Ihrer linken Seite mit tausenden von Palmen soweit Sie schauen können. Kurz vor Zagora stehen Dattelverkäufer am Straßenrand, die versuchen ihre süße Ware zu verkaufen. Danach fahren Sie über eine breite, staubige Straße durch die Stadttore von Zagora. Wenn Sie am Ende der Hauptstraße im Kreisverkehr rechts abbiegen, dann sehen Sie das berühmte Schild: noch 52 Tage bis nach Timbuktu (per Kamel). Fahren Sie nach dem kurzen Fotostopp zurück in den Kreisverkehr. Hier biegen Sie links ab, überqueren den Fluss und fahren dann an der T-Kreuzung wieder nach links.

    Karawane zum Wüstencamp

    Wüstenfeeling auf dem Kamel

    Dort sehen Sie auf Ihrer rechten Seite das Hotel, wo Sie eine kurze Einweisung über die bevorstehende Wüstentour erhalten. Am Pool können Sie hier noch etwas Entspannen bevor Sie mit dem Mietwagen am Nachmittag ca. 2 Stunden weiter bis zum Treffpunkt mit den Kamelen fahren. Wenn Sie das kleine Städtchen Tamegroute passiert haben, erblicken Sie eine riesige Sanddüne am Horizont, eine Kostprobe der Wüste, die auf Sie wartet. Durch die letzte Palmenoase fahren Sie weiter bis kurz vor Mhamid, am Rande der Sahara. Den Mietwagen lassen Sie hier stehen, steigen auf ein Kamel um und schaukeln zusammen mit anderen Reisenden durch die Sanddünen. Es ist nicht einfach zu beschreiben, wie beeindruckend die Wüste ist. Die weitläufige Landschaft macht einen ganz ruhig und man kann die Stille hören. Der orangefarbene Sand bildet einen scharfen Kontrast zum blauen Himmel. Nach ca. 1,5-2 Stunden erreichen Sie das Lager mit Biwaks (Zelte). Während die Sonne allmählich untergeht, spazieren Sie durch die Umgebung oder klettern auf eine der Dünen. Sie können beobachten, wie sich die Farben der Wüste langsam verändern. Nach dem Sonnenuntergang steht das Abendessen für Sie bereit. Danach können Sie sich noch ans Feuer setzen und die vielen Sterne, die über Ihrem Kopf funkeln, bestaunen. Im Winter kann es nachts ganz schön kalt werden, und Sie schlafen dann sicher lieber in einem der Zelte. In den wärmeren Monaten können Sie aber auch draußen schlafen und vor dem Einschlafen die Sterne am Himmel bewundern.

    Tag 5: Rückkehr aus der Wüste, Fahrt nach Zagora

    Reisedauer ca. 2 Stunden

    Reise zur Wüste

    „Restaurant“ im Camp

    Am nächsten Morgen stehen Sie früh auf um den Sonnenaufgang mitzuerleben. Steigen Sie auf eine der Sanddünen, von wo aus Sie eine tolle Aussicht haben. Die Sonne steigt langsam hinter den Dünen auf und verändert die Farben der Wüste. Nach einem Glas Minztee steigen Sie auf Ihr Kamel und reiten zurück zum Rande der Wüste, wo Sie Ihren Mietwagen stehen haben.

    Sie nehmen Abschied von den Kamelen und fahren die gleiche Strecke wie am Tag zuvor zurück nach Zagora (ca. 2 Stunden). Die Wüste macht müde und wir haben daher ein Entspannungstag eingeplant. Sie verbringen eine Übernachtung in einem Hotel in Zagora, bevor Sie Ihre Rundreise fortsetzen. Das Hotel liegt inmitten von Palmen mit einem schönen Garten und Pool. In dieser kleinen Oase in der Wüstenstadt können sie schön entspannen und abends am Rande des Pools zu Abend essen.

    Tag 6: Weiterfahrt von Zagora nach Ouarzazate

    Reisedauer ca. 4 Stunden

    draa-tal

    auf dem Weg nach Ouarzazate

    Heute Morgen fahren Sie nach dem Frühstück zurück nach Marrakesch durch eine weitläufige Landschaft mit einer Reihe kleiner Dörfer, die jeweils Ihre eigene Palmenoase haben. Nach einer etwa vierstündigen Fahrt erreichen Sie die Stadt Ouarzazate, mit ihren im Kasbah-Stil erbauten Gebäuden. Wir haben hier eine Zwischenübernachtung geplant, um die lange Strecke bis nach Marrakesch etwas entspannter zu gestalten. Hier gibt es nicht viel zu sehen, aber wenn Sie Zeit haben, können Sie die Filmstudios besuchen. Viele amerikanische Filme sind dort gedreht worden. Sie schlafen in einem gemütlichen familiengeführten Hotel etwas außerhalb des Zentrums, in einem kleinen Dorf auf der anderen Seite des Flusses. Das Hotel wurde von der Familie im traditionellen Kasbah-Stil erbaut. Sie können im Restaurant essen und von der Terrasse sehen Sie eine kleine Palmenoase, das Dorf und die Gipfel des Atlas-Gebirges. Obwohl viel in der Gegend gebaut wird, haben wir dieses charmante Hotel gewählt statt eines der großen Hotels in der Innenstadt.

    Tag 7: Mietwagenfahrt von Ouarzazate nach Marrakesch

    Reisedauer ca. 5 1/2 Stunden

    teppiche-laeden-marrakesch

    Souk in Marrakesch

    Heute führt Sie Ihre Rundreise nach dem Frühstück durch die wüstenähnliche Landschaft in Richtung des Atlasgebirges. Nach etwa einer Stunde fahren Sie über eine der schönsten Straßen Marokkos und sehen Terrassen mit Weizen, Kakteen und Palmen. Die Aussichten sind wirklich traumhaft. In der Ferne sehen Sie die weißen Gipfel des Atlasgebirges. Langsam führt die Straße wieder bergabwärts und Sie fahren entlang weitläufiger Flächen zurück ins magische Marrakesch. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit die letzten Souvenirs auf dem Souk von Marrakesch zu kaufen: entscheiden Sie sich für einen Tajine-Topf, ein Sitzkissen aus Leder oder einen bunten marokkanischen Teppich?

    Tag 8: Rückflug von Marrakesch

    Taxifahrt in Marrakesch

    Fahrt durch Marrakesch im Taxi

    Heute ist Ihr Aufenthalt in Marokko zu Ende. Den Flughafentransfer buchen wir für Sie. Sie werden von einem Fahrer an Ihrem Hotel abgeholt und in ca. zwanzig Minuten zum Flughafen gefahren. Wir sind sehr gespannt auf Ihre Erlebnisse und wir freuen uns immer über eine Mail mit Berichten und Fotos.

    Bei Fragen über diese Rundreise durch Marokko schicken Sie uns eine Mail an info@erlebe-marokko.de oder rufen Sie uns an unter + 49 (0) 2837 6638 104.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Marokko, eine Kostprobe - Special Stay

    Möchten Sie dieser Rundreise durch Marokko noch ein besonderes Flair geben, buchen Sie dann diese Reise mit Special Stay-Unterkünften. Das bedeutet nicht unbedingt mehr Luxus, sondern vielmehr außergewöhnliches Ambiente und eine besondere Atmosphäre.

    Reisekosten: ab € 595,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Leistungen wie oben beschrieben. Zusätzliche Special Stay-Unterkünfte in Marrakesch, Zagora und Ouarzazate (Komfort 4)

    Auf der dargestellten Rundreise schlafen Sie in völlig unterschiedlichen Unterkünften 

    bezüglich Stil und Atmosphäre. Wir haben diese Unterkünfte alle selbst besucht und ausgewählt. Dabei haben wir insbesondere auch auf die richtige Kombination von Lage, Servicebereitschaft des Personals, Freundlichkeit, Hygiene und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet. Mit unseren Special Stay-Unterkünften schlafen Sie dann in Marrakesch und Ouarzazate in einem kleinen, landestypischen Riad. In Zagora übernachten Sie in einem traditionellen Kasbah-Hotel. Das Hotel bietet etwas mehr Komfort als unsere Standard-Unterkunft. In der Gartenanlage mit Pool, Palmen und kleinen Terrassen können Sie nach dem Wüstenabenteuer in Ruhe entspannen.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Marokko, eine Kostprobe
    Marokko, eine Kostprobe - Special Stay
    x