Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Marokko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638104

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Eine Woche Königsstädte

    Kurze Marokkoreise zu allen vier Königsstädten - ab Casablanca

    Eine Woche Königsstädte
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit Zug und Privattransfer
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Casablanca - Rabat – Meknes – Ruinen von Volubilis/Pilgerort Moulay Idriss – Fes - Marrakesch
    Reisepreis: € 615,- p.P. bei 2 Personen
    Unsere Special Stay Version finden Sie am Ende der Seite.

    Reisen Sie in einer Woche durch die Königstädte Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch. Streifen Sie durch die Souks und tauchen Sie in das tägliche Leben ein. Traditionelle Gewerbe sind hier noch so lebendig wie früher und Sie können stundenlang durch die kleinen Gassen schlendern, wo hinter jeder Biegung eine neue Überraschung wartet. In Fes reisen Sie in der Zeit zurück – mit farbigen Gerbereien, Webereien und rauchenden Essensständen. In Marrakesch finden Sie Schlangenbeschwörer und Akrobaten auf dem Djemaa el Fna Platz. Sie besuchen außerdem die römischen Ruinen von Volubilis und bestaunen die mächtigen Tore.

    Übernachtung: je 2 Nächte in einem Riad Hotel in Rabat und Fes, 1 Nacht in einem traditionellen Riad in der Medina von Meknes, 2 Nächte in einem stimmungsvollen Hotel in der Neustadt von Marrakesch (Komfort 3 & 4)
    Transport: Privattransfer vom Flughafen Casablanca zum Hotel in Rabat, Zugfahrt (1. Klasse) von Rabat nach Meknes, Privattransfer von Meknes über Volubilis/Moulay Idriss nach Fes, Zugfahrt (1. Klasse) von Fes nach Marrakesch, Flughafentransfer in Marrakesch
    Mahlzeiten: 7 x Frühstück
    Sonstiges: deutsche Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Eintritt in Volubilis ca. € 2,- p.P.

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug

    • Halbtägige Stadtführung in Fes mit Englisch sprechendem Guide (€ 31,- p.P.)

    • Kochworkshop und Einkaufen in den Souks in Marrakesch (€ 65,- p.P.)

    • Halbtägige Stadtführung in Marrakesch mit Englisch sprechendem Guide (€ 35,- p.P.)

    Tag 1: Ankunft in Casablanca und Weiterfahrt nach Rabat

    Reisedauer ca. 1 1/2 Stunden

    hassan-turm-rabat

    Hassan-Turm in Rabat

    Nach Ankunft in Casablanca empfängt Sie ein Fahrer und fährt Sie in ca. anderthalb Stunden nach Rabat. In Ihrer Unterkunft in Rabat verbringen Sie zwei Nächte. Wir haben ein kleineres Riad Hotel im alten Teil der Stadt eingeplant, welches Ihnen das typisch marokkanische Flair vermittelt. Auf der Dachterrasse können Sie in aller Ruhe einen Minztee trinken und sich vom Trubel in den Souks erholen. Je nach Ankunft in Rabat können Sie die Stadt bereits individuell für sich entdecken. Am besten eignet sich die Fahrt mit einem der blauen Petit Taxis. Die Taxis finden Sie hier überall und Sie werden auf dem schnellsten Weg zur Altstadt gebracht. Für eine Fahrt innerhalb der Stadt zahlen Sie zwischen ein und drei Euro. Den Preis sollten Sie vor der Fahrt am besten bereits aushandeln.

    Tag 2: Aufenthalt in der Königsstadt Rabat

    Marokkanisches Frühstück im Riad in Rabat

    Frühstück im Riad

    Sie starten ausgeschlafen in den Tag und genießen ein Frühstück, welches für Sie im Restaurant bereit steht. In Marokko wird nicht sehr ausgiebig gefrühstückt. Oftmals bekommen Sie eine Tasse Kaffee oder Tee, ein kleines Baguette mit Konfitüre und eventuell einen Orangensaft. Im Anschluss daran entdecken Sie auf eigene Faust Ihre erste marokkanische Stadt. Idealer Ausgangspunkt für eine Stadterkundung ist die beeindruckende Kasbah Oudaia. Vom äußersten Rand der Medina starten Sie zu Fuß die Stadterkundung. Wenn Sie die Kasbah verlassen, sehen Sie allerlei kleine Läden mit Gewürzen, Schmuck, Leder und Holzhandwerk. Sie befinden sich auf der Rue des Consuls. Rabat bietet Ihnen weiterhin noch viele andere Sehenswürdigkeiten: das Mausoleum von Mohammed V, der Parc du Triangle, das Bab Chella sowie für die meisten die schönste Stadtmauer Marokkos. Besonders sehenswert ist auch das nie vollendete Hassan Minarett. Am Abend haben Sie die Wahl im Hotel oder in einem der zahlreichen Restaurants zu essen. 

    Tag 3: Zugfahrt von Rabat nach Meknes

    Reisedauer ca. 2 1 /2 Stunden

    tor-bab-mansour-meknes

    Bab Mansour Tor Meknes

    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Bahnhof. In ca. 2 Stunden fahren Sie mit dem Zug von Rabat nach Meknes. Zugfahren ist in Marokko sehr angenehm. Sie fahren schnell und bequem nach Meknes und können während der Fahrt die Aussicht auf die hügelige Landschaft genießen. Gegen Ende des Vormittags erreichen Sie Meknes. Sie nehmen sich am besten ein Petit Taxi zu Ihrem Hotel. Wir haben Ihnen ein Riad in der Altstadt ausgewählt. Sie finden von hier fußläufig den Lalla Aouda Platz. Dort haben Sie die Möglichkeit gut und günstig etwas zu essen. Den restlichen Nachmittag können Sie nutzen um Meknes individuell zu erleben. Alle Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Geschäfte liegen nah beieinander. Sie können die Stadt problemlos zu Fuß erkunden. Falls Sie an einer Stadtführung interessiert sind, kann Ihnen das Personal in Ihrem Riad einen Führer buchen.

    Olivenstand in den Souks

    bunte Olivenauswahl in den Souks

    Ganz in der Nähe von Ihrem Riad befindet sich der Platz El Hedim mit den Toren Bab Mansour, Bab Djemaa und Nouar. An der rechten Seite befindet sich der überdachte Souk (lokaler Markt). Die zahlreichen Gewürze in allen möglichen Variationen, Feigen und Datteln sowie Olivensorten werden Sie in Staunen versetzen. Wenn Sie mutig sind und einen starken Magen haben, lohnt sich der Besuch der Fleischabteilung. Dort werden traditionell Schafdärme, Ziegenköpfe und Stierhoden von den Händlern ausgestellt. Auf dem Rückweg zum Riad nehmen Sie am besten eine der Straßen an der Rückseite. Sie schlendern an verschiedenen Souks vorbei, die nach Kaufware eingeteilt sind. Sie finden unter anderem Teppiche, Stoffe, Musikinstrumente, Zelthersteller und einen Flohmarkt. Voller neuer Eindrücke kehren Sie zu Ihrem Riad zurück.

    Tag 4: privater Transfer von Meknes nach Fes, Stopp in der alten Römerstadt Volubilis

    Reisedauer ca. 2 Stunden

    volubilis-ruine

    Ruine in Volubilis

    Den nächsten Tag beginnen Sie mit einem Frühstück. Dann holt Sie gegen neun Uhr unser Fahrer ab. Sie fahren eine Dreiviertelstunde über kurvige Straßen und vorbei an fruchtbaren Hügeln. In der Ferne können Sie bereits einen Blick auf die imposanten Ruinen von Volubilis werfen. Volubilis ist bekannt als die südlichste Stadt des ehemaligen Römischen Reiches. Die Stadt diente als Ausfallsbasis für die Eroberung von Völkern hinter dem Atlasgebirge. Zur Eroberung ist es jedoch nie gekommen. Ein Besuch der Überreste lohnt sich, insbesondere die hohen Säulen und farbenfrohen Mosaike sind eindrucksvoll. Für eine genaue Erkundung nehmen Sie am Eingang einen Führer. Dieser kostet etwa fünfzehn Euro. Nach den Eindrücken in Volubilis setzen Sie die Fahrt über den Pilgerort Moulay Idriss fort. Danach erreichen Sie über hügelige Landschaften nach etwa anderthalb Stunden die vermutlich eindrucksvollste Königsstadt Fes.

    Sie werden an Ihrer Unterkunft in der Nähe der Medina von Fes abgesetzt. Sie übernachten in einem kleinen, gemütlichen Riad. Das Personal ist sehr freundlich und die Lage ist ideal. Die Zimmer sind sauber und einfach. Darüber hinaus verfügt das Riad über einen schönen Innenhof. Nach etwa fünf Minuten zu Fuß stehen Sie am Tor Bab Boujoud. Für eine kurze Stärkung eignet sich hier der Besuch eines der zahlreichen kleinen Restaurants. Dort bekommen Sie für etwa vier Euro eine leckere Tajine serviert. Eine Tajine besteht aus Huhn, Ziegenfleisch und Gemüse und wird in einem Tontopf über einem Holzfeuer eine Stunde lang zubereitet.

    Tag 5: Aufenthalt in der Königsstadt Fes

    Eingangstor zur Medina

    Bab in Fes

    Nach dem Frühstück erkunden Sie die Altstadt von Fes. Die Stadt gilt als die ursprünglichste „mittelalterliche“ Stadt der arabischen Welt und wird immer noch bewohnt. Die Stadt ist in viele kleine Bereiche eingeteilt worden. In jedem Bezirk finden Sie jeweils einen Bäcker, Moschee, Brunnen und Hamam. Um Fes besonders intensiv erleben zu können, lohnt sich der Kauf des Reiseführers „Fez from Bab to Bab“. Diesen Reisführer können Sie für ein paar Euro an einem der Bücherstände erwerben. In Fes erwarten Sie mehr als 9000 kleine Gassen. In dem Gewirr an Gassen kann man sich leicht verlaufen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Medina mit einem offiziellen Führer zu erkunden. Die vielen schmalen Gassen versetzen Sie in eine andere Zeit zurück. Eine Vielzahl an kleinen Läden mit traditionellem Handwerk erwartet Sie beim Bummel durch die Gassen. Sie sehen jahrhundertealtes Handwerk in Webereien, Schmieden, Gerbereien sowie beim Schneider und Schuhmacher. Die Menschen begegnen Ihnen sehr freundlich und geben gerne einen Einblick in die alltägliche Arbeit. Besonders lohnt sich der Besuch der Gerbereien. Von einer Terrasse aus können Sie die Arbeiter beim Färben beobachten.

    Tag 6: Zugfahrt von Fes nach Marrakesch

    Reisedauer ca. 8 Stunden

    Ankunft am Bahnhof in Marrakesch

    Ankunft auf dem Bahnhof von Marrakesch

    Die Rundreise wird mit dem Zug von Fes nach Marrakesch fortgesetzt. Für die Fahrt benötigen Sie etwa acht Stunden. Die Fahrkarten werden von uns organisiert. Sie merken schnell, dass der Zug als Transportmittel ideal für eine Reise zwischen den Königsstädten ist. Sie reisen entspannt und genießen die Landschaft. Auch für die Verpflegung ist während der Fahrt gesorgt. Gelegentlich kommt jemand mit Snacks, Getränken und Brötchen vorbei. Sie reisen von Fes aus über Meknes, Rabat und Casablanca nach Marrakesch. Hierbei müssen Sie nicht umsteigen, da es nur eine Bahnlinie gibt. Nach Ankunft auf dem Bahnhof in Marrakesch fahren Sie am besten wieder mit einem Petit Taxi weiter. Eine Fahrt zum Hotel kostet ca. drei Euro. Wir haben Ihnen ein Hotel in der Neustadt eingeplant. Das Hotel befindet sich ganz in der Nähe von der Hauptstraße Mohammed V. Sie finden viele Restaurants und Geschäfte in unmittelbarer Nähe. Die Altstadt erreichen Sie am besten wieder mit dem Petit Taxi. In ca. 15 Minuten werden Sie gegen kleines Geld zur Medina gefahren. Falls Sie lieber in einem Riad in der Medina wohnen möchten, geben Sie uns Bescheid. Genießen Sie Marrakesch bei einem Bummel über die Souks. Ihnen strömen zahlreiche exotische Düfte und Farben entgegen.

    Garküche auf dem Djemaa el Fna

    Das Herz von Marrakesch bilden die Souks und der Djemaa el Fna Platz. Der Platz ist tagsüber recht ruhig mit einigen wenigen Musikern, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler. Ein Besuch eignet sich daher sowohl morgens als auch mittags. Am Abend hat der Platz auch viel zu bieten. Sie können somit alle unterschiedlichen Stimmungen auf dem Djeema el Fna erleben. Angrenzend finden Sie die zahlreichen Souks, auf den Sie wirklich alles kaufen können. Zudem haben Sie die Möglichkeit in Marrakesch richtig zu entspannen. Besuchen Sie hierzu ein Hamam, ein typisch marokkanisches Badehaus. Abends lohnt sich ein Spaziergang zum Djeema el Fna Platz. Wenn die Sonne sich langsam orange färbt erwacht der Platz zum Leben und wird zu einem großen Freiluftrestaurant. Viele kleine Stände mit einfachen Tischen laden Sie zum Essen ein. Jeder Stand mit einer Nummer bietet Ihnen eine eigene Spezialität an. Genießen Sie bei Nummer 97 Kebabs (Fleischspieße) und gegrilltes Gemüse oder frischen Fisch bei Nummer 14. Nach einem leckeren Essen machen Sie sich müde aber zufrieden auf den Rückweg.

    Tag 7: Aufenthalt in Marrakesch

    Tajine-Kochen in Marrakesch

    Kochen und Schlemmen in Marrakesch

    Den heutigen Tag gestalten Sie selbst. Sie haben die Möglichkeit die marokkanische Küche intensiv zu erleben. Hierzu können Sie an einem Kochworkshop teilnehmen. Gegen neun Uhr starten Sie mit einem gemeinsamen Einkauf in den Souks, wo Sie die notwendigen Zutaten einkaufen. Beim Einkauf erleben Sie das wirkliche Marrakesch. Beim Streifzug durch die engen Gässchen gehen Sie zum Gemüsemarkt und besuchen den lokalen Bäcker. Zuletzt besuchen Sie noch den Hühnerhändler und lernen richtig zu feilschen. Nach ca. einer Stunde in den Souks lernen Sie die marokkanische Küche kennen. Es wird Zeit die Ärmel hochzukrempeln und mit den Vorbereitungen zu beginnen. Sie lernen wie man eine Tajine und marokkanische Salate vorbereitet. Nach etwa zwei Stunden Kochzeit wird es Zeit, die leckeren Speisen auch zu probieren. Bei sonnigem Wetter können Sie die Gerichte natürlich auf der Terrasse genießen. Möchten Sie mitkochen? Geben Sie uns bei Ihrer Reiseanfrage Bescheid. Den Abend können Sie frei gestalten.

    Tag 8: Abreise aus Marrakesch

    Straße in Marrakesch

    Abreise aus Marrakesch

    Ihre individuelle Rundreise durch Marokko endet heute und Sie fliegen zurück nach Hause. Den Transfer zum Flughafen organisieren wir für Sie. Unser Fahrer holt Sie am Hotel ab und bringt Sie in etwa zwanzig Minuten zum Flughafen. Gerne können Sie auch einen längeren Aufenthalt in Marrakesch einplanen. Bei Interesse geben Sie uns einfach Bescheid.

    Nach Ihrer Rückkehr sind wir sehr gespannt auf Ihre Erfahrungen. Wir freuen uns über eine Mail mit Ihren Abenteuern während der Reise.

    Wenn Sie noch Fragen über diese Rundreise haben, senden Sie uns eine Mail an info@erlebe-marokko.de oder rufen Sie uns an unter+ 49 (0) 2837 6638 104.

    hafen-essaouira

    blaue Fischerboote in Essaouira

    Unser Tipp: Verlängerung an der Küste

    Sie können diese Rundreise mit einem Aufenthalt an der Küste verlängern. Spüren Sie die Brandung an Ihren Füßen und riechen Sie die salzige Meeresluft im Fischerdorf Essaouira. Es ist herrlich die vielen auf der Reise gesammelten Eindrücke in der frischen Seeluft Revue passieren zu lassen. Klicken Sie dafür doch einfach mal auf unseren Baustein Dorf am Meer. Zwischen Casablanca und Agadir lädt Essaouira zum Verweilen ein. Essaouira ist ein kleines und authentisches Fischerdorf. Der Fischerort eignet sich sowohl für Sonnenanbeter als auch für Wind und Kitesurfer. Der erfrischende Wind bietet ideale Bedingungen. Auch kulinarisch kommen Sie in den zahlreichen Fischrestaurants auf Ihre Kosten. Sie übernachten in einem Riad in der Medina. Essaouira ist für uns der ideale Ort um eine Reise zu beenden.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Eine Woche Königsstädte - Special Stay

    Während dieser individuellen Rundreise durch Marokko übernachten Sie in kleinen, landestypischen Hotels. Wenn Sie allerdings wirklich besonders übernachten möchten, dann können wir Ihnen unsere Special Stay-Unterkünfte anbieten.

    Reisekosten: € 710,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Leistungen wie oben beschrieben. Zusätzliche Special Stay-Unterkünfte (Riads) in Rabat, Fes und Marrakesch (Komfort 4).

    Alle Unterkünfte sind im Vorfeld von uns besucht und ausgewählt worden. 

    Wichtig ist uns hierbei die optimale Verbindung von: Lage, Servicebereitschaft des Personals, Freundlichkeit, Hygiene und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.  In unseren Special Stay-Unterkünften erwartet Sie nicht unbedingt mehr Luxus, sondern vielmehr ein stilvolleres Ambiente.

    Riads sind kleine Häuser mit guter Lage mitten in der Medina, wo früher reiche Handelsleute gewohnt haben. Sie eignen sich daher um alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß zu erreichen. Die meisten Riads verfügen über eine Dachterrasse und einen Innenhof, wo Sie die Eindrücke der aufregenden Tage verarbeiten können. Auf der gesamten Reise übernachten Sie in Riads, wenn Sie sich für die Special Stay-Unterkünfte entscheiden.  

    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Eine Woche Königsstädte
    Eine Woche Königsstädte - Special Stay
    x