Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Marokko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638104

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Bei den Berbern im verborgenen Palmental

    zu Besuch bei Berbern im Anti-Atlasgebirge

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Mietwagen
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Tafraoute - Ammelntal
    Reisepreis: € 125,- p.P. bei 2 Personen

    Dieser Baustein führt Sie zum Ammelntal mit dem Städtchen Tafraoute mitten im Anti-Atlasgebirge. Sie übernachten in einem traditionellen Haus, welches in ein kleines Hotel umgewandelt wurde. Lassen Sie sich zurück in die Vergangenheit versetzen und werfen Sie einen Blick in das Leben früherer Zeiten. Sie fahren durch riesige Schluchten und durch Landschaften mit bizarren Felsen, von denen die größten blau und violett bemalt sind. Mit einem Guide wandern Sie durch kleine Dörfer im Ammelntal. Dieser Baustein betört die Sinne und lässt Sie eine andere Seite Marokkos entdecken.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem schlichten, jedoch stimmungsvollen und traditionellen Hotel (Komfort 2)
    Aktivitäten: ca. dreistündige Wanderung mit Englisch sprechendem Guide
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück, 2 x Abendessen, Picknicklunch an Tag 2
    • Weitere Mahlzeiten, Getränke

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge

    • Mietwagen (Es ist auch die Buchung eines Fahrers möglich. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.)

    Tag 1: Ankunft in Tafraoute

    Reisedauer ca. 4 Stunden

    traditionelle Häuser

    traditionelle Häuser in Oumesnat

    Von Agadir oder Taroudant aus fahren Sie Richtung Süden, durch weitläufiges Flachland und an kleinen Dörfern vorbei zum Anti-Atlasgebirge. Die Straße windet sich bergauf und Sie fahren über Bergwege und Hügel zum Ammelntal und dem Städtchen Tafraoute. Auf den Berghängen werden Arganbäume angebaut. Von den olivenähnlichen Früchten des Baums wird ein kostbares und heilkräftiges Öl gepresst, das Sie morgens beim Frühstück finden. Nach etwa vier Fahrstunden erreichen Sie das Ammelntal. Riesige Bergwände, bizarr geformte Felsen und fruchtbare Palmenoasen kennzeichnen die Gegend und machen den Ort Tafraoute so besonders. Aber nicht nur das, Sie werden auf Ihrer Reise hier in eine vergangene Zeit zurückversetzt. Etwa fünf Kilometer vor Tafraoute biegen Sie in den nicht asphaltierten Weg zum Dorf Oumesnat ab. Hier kommen Sie dann nach einer schaukligen Fahrt (ca. 10 Minuten) an.

     

     

    Rachid in der Eingangstür

    Rachid in der Türöffnung

    Sie übernachten an einem besonderen Ort. Wenn Sie den Schildern zum „La maison d’hôte“ in Oumesnat folgen, kommen Sie zum Haus von Abdsalam und seinen zwei Söhnen Rachid und Mustafa. Sie beschlossen vor etwa 15 Jahren, ihr traditionelles Haus im ursprünglichen Zustand zu erhalten und selbst woanders zu wohnen. So können Besucher einen Eindruck der traditionellen Lebensweise der Bewohner des Ammelntals bekommen. Neben dem traditionellen Haus steht eine schlichte und gemütliche Gästeunterkunft, in der Sie zwei Nächte verbringen werden. Nach einer Tasse Minztee zeigen Rachid und Mustafa Ihnen gerne das Haus und erzählen mehr darüber wie man hier früher lebte. Am Nachmittag können Sie selbst auf Erkundungstour gehen. Vielleicht haben Sie inzwischen Appetit bekommen. Wenn Sie in das kleine Zentrum von Tafraoute fahren, sehen Sie das Restaurant Etoile d’Agadir. Für noch nicht einmal vier Euro bekommen Sie eine Tajine, die herrlich schmeckt. Probieren Sie auf jeden Fall die mit Pflaumen und Mandeln. Abends kochen die Damen der Familie eine schmackhafte Mahlzeit. Sie fühlen sich als „part of the family“.

    Tag 2: Wanderung im Ammelntal

    mit Guide durch das Tal wandern

    Wandern durch das Ammelntal

    Am nächsten Tag nimmt Sie Rachid oder Mustafa nach dem Frühstück mit zu einigen Dörfern, die am Fuß des beeindruckenden orangefarbenen Gebirges liegen. Hier können Sie während Ihrer Reise einen Blick auf das Leben der Bewohner des Anti-Atlasgebirges werfen. Das Beste ist, dass dies bestimmt keine touristische Strecke ist, hier ist alles noch pur und unverdorben. Sie sollten daher auch keine Show erwarten, sondern einfach das tägliche Leben, wie es hier ist. Rachid und Mustafa erzählen Ihnen gerne darüber. Nach etwa zwei bis drei Stunden wandern in Marokko sind Sie wieder zurück und können von der Dachterrasse aus die tolle Aussicht auf das Tal genießen. Den Nachmittag gestalten Sie wieder nach eigenen Wünschen. Sie können beispielsweise zu den Painted Rocks oder Les Peintures fahren. Wie aus dem Nichts tauchen auf einmal die riesigen blauen, lilafarbenen und rosa Felsen auf, die von dem belgischen Künstler Jean Vérame bemalt wurden. Die Felsen erreichen Sie bequem mit dem Auto.

    bunte Steine in Tafraoute

    bunte Steine in Tafraoute

     

    Sie können die Umgebung auch individuell mit dem Mountainbike erkunden. Ein Fahrrad können Sie bei Richie mieten, einem freundlichen Deutschen, der hier schon eine Weile wohnt. Sie können ihn unter 0662 87 96 57 erreichen, oder Sie erkundigen sich einfach in einem der Läden an der Hauptstraße nach ihm. Irgendjemand wird ihn bestimmt für Sie finden. Richie hat drei gute Mountainbikes und ein halber Tag kostet Sie nicht mehr als ca. fünf Euro. Sie fahren zurück nach Tafraoute und Oumesnat. Abends steht wieder das Abendessen auf der Dachterrasse für Sie bereit.

    Unser Tipp: Bevor Sie zurück nach Oumesnat fahren, besuchen Sie die imposante Ait Mansour Schlucht, die etwa eine Stunde entfernt liegt. Wenn Sie in die Schlucht fahren kommen Sie zu einer Palmenoase, wo Sie auf einem Platz vor dem Fluss parken können. Die Stimmung hier ist sehr entspannt. Das ein oder andere Haus liegt zwischen den Palmen versteckt. Wenn Sie hier eine Viertelstunde schlendern finden Sie auf der rechten Seite ein Freiluftcafé, Chez Messaoud. Ein herrlicher Ort, wo Sie auf den Holzbänken im Garten eine (für Marokko obligatorische) Tasse Pfefferminztee trinken können.

     

    Tag 3: Abreise aus Tafraoute

    Aussicht auf Palmen

    Blick von der Dachterasse

    Nach dem Frühstück und einer letzten Tasse Minztee von Rachid auf der Dachterrasse verabschieden Sie sich von der Familie bevor Sie weiter Richtung Norden aufbrechen. Sie fahren bei diesem Teil Ihrer Reise über kurvige Straßen und durch kleine Dörfer quer durch das Anti-Atlasgebirge.

    Nach der klaren Bergluft ist es herrlich die frische Meeresbriese zu genießen. Schauen Sie sich z. B. unseren Baustein „Dorf am Meer“ an: Essaouira ist ein kleines, authentisches Fischerstädtchen nördlich von Agadir, in dem der Wind immer weht. Es ist ein toller Ort für Sonnenliebhaber, Kite- und Windsurfer und Fischliebhaber können die Köstlichkeiten des Meeres probieren. Auf einem Kamel reiten Sie an der Brandung entlang durch die Dünen. Sie schlafen in einem der Riads, die wir ausgesucht haben. Für uns ist Essaouira der tollste Ort in Marokko um Ihre Reise zu beenden oder gerade zu beginnen.