Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Marokko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638104

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Wussten Sie das…?

    Tipps für Ihre Individualreise durch Marokko

    große Auswahl in den Souks

    Einkaufen in den Souks

    Wenn Sie nach Marokko reisen, gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, damit Sie einen unbeschwerten Urlaub verbringen können. Lesen Sie sich unsere kurzen Tipps für eine gelungene Individualreise durch.

    Sprache

    Die Bevölkerung spricht untereinander marokkanisches Arabisch (darija). Es gibt auch viele Berberstämme, die einen eigenen Dialekt haben und manchmal gar kein Arabisch können. Der Durchschnittsmarokkaner ist zur Schule gegangen, wo hauptsächlich Französisch gesprochen wird. Wenn Sie Französisch können, können Sie nette Gespräche mit den Bewohnern führen. In vielen Orten wird auch Englisch gesprochen. Rechnen Sie aber damit, dass Sie manchmal in Zeichensprache etwas näher erklären müssen. Da auch die Spanier kurze Perioden im Land verbracht haben, gibt es im Norden einige Dörfer in denen noch Spanisch gesprochen wird.

     

    kleiner Sprachführer für Ihre Individualreise

    Alles okay?

    Kleiner Sprachführer

    Deutsch – Arabisch (in Lautschrift) – Französisch

    • Hallo – es salaam alaykum – Salut
    • Auf Wiedersehen – bessalama – Au revoir
    • Danke – shukran – Merci
    • Ja – eeyeh – Oui
    • Nein – la – Non
    • Wie viel kostet das? – bshhal? – C’est combien?
    • Wie spät ist es? – shal fessa’a – Quelle heure est-il?
    • Entschuldigung – smeh leeya – Excusez-moi
    • Wenn Gott will – ensha’llaah

    Köstlichkeiten während Ihrer Reise

    Guten Appetit!

    Essen, Trinken und Alkohol

    Das Essen der Marktstände und Garküchen ist gut verträglich, lecker und günstig. Sorgen Sie aber dafür, dass das Fleisch gut durchgebraten ist und dass der jeweilige Stand von vielen Kunden besucht wird. Wenn Sie keinen starken Magen haben, können Sie selbst am besten einschätzen, was Sie essen können bzw. lieber vermeiden sollten. Achten Sie bei Marktständen darauf, ob es viele Kunden gibt. Wenn viele Einheimische hier essen wissen Sie, dass es ein zuverlässiger Stand ist und Sie hier ruhig essen können ohne sich den Magen in Ihrem Urlaub zu verderben. Das Leitungswasser sollten Sie lieber nicht trinken. Wir empfehlen Ihnen, Wasser in Flaschen zu kaufen. Das Wasser Sidi Ali hat einen angenehm neutralen Geschmack. Achten Sie darauf, dass Sie auf Ihrer Marokkoreise immer genug Wasser bei sich haben.

    Marokko ist ein islamisches Land und, wie Sie vielleicht wissen, trinken die meisten Muslime aus religiöser Überzeugung keinen Alkohol. Versuchen Sie die lokalen Bräuche soviel wie möglich zu respektieren und in der Öffentlichkeit keinen Alkohol zu verzehren. Es wird auch nicht überall Alkohol ausgeschenkt, in manchen Orten werden Sie, wenn Sie ein erfrischendes Bier bestellen, ein „Nein“ hören. Die meisten Hotels und Restaurants mit vielen ausländischen Kunden schenken allerdings Alkohol aus, und hier ist es auch kein Problem, einen oder mehrere Drinks zu sich zu nehmen.

     

    Feilschen an den bunten Ständen

    Tipps zum Handeln

    Der Freitag in der islamischen Welt

    In Marokko ist der Freitag, wie in anderen islamischen Ländern, ein heiliger Tag. Genauso wie in christlichen Ländern normalerweise am Sonntag nicht gearbeitet wird. Seit der französischen Kolonialzeit hat sich Marokko aber an Europa etwas angepasst. Viele Unternehmen und Banken arbeiten daher freitags und haben dann am Wochenende geschlossen. Es kann aber auch sein, dass manche Geschäfte in den Souks freitags geschlossen haben oder zumindest eine längere Mittagspause einlegen, so dass alle in der Moschee am Freitagsgebet teilnehmen können.

    Feilschen

    Das Feilschen liegt den Marokkanern im Blut. Wenn Sie möchten, dass der Verkäufer Sie respektiert, verhandeln Sie über den Preis. Vor allem beim Souvenirkauf in den Souks sollte man handeln. Man kann mit etwa 1/3 des Preises beginnen. Überlegen Sie sich, wie viel Sie bereit sind, für den Artikel zu bezahlen, dann bezahlen Sie nie zuviel. Ein ausgiebiges Feilsch-Spiel wird sicherlich eine besondere Erinnerung an den Kauf sein. Gerne betreibt der Händler auch ein wenig Small Talk – er hat sicherlich ein Familienmitglied oder Freunde in Deutschland. Sie brauchen absolut keine Gewissensbisse über das Herunterhandeln zu haben, die Kaufleute respektieren Sie deshalb nur mehr. Auch rechnen die sie immer damit, dass gefeilscht wird, und beginnen deshalb mit einem hohen Preis.

    in einem landestypischen Riad

    Reisende in marokkanischer Kleidung

    Kleidung

    Aus Respekt vor den lokalen Sitten empfehlen wir Ihnen nicht in superkurzen Röcken oder winzigen Hemdchen herumzulaufen. Sie müssen Ihren Körper nicht völlig bedecken, ein Rock bis über die Knie und ein T-Shirt mit kurzen Ärmeln ist für eine Frau in Ordnung. Kleiden Sie sich nicht allzu aufreizend, die marokkanische Bevölkerung ist nicht daran gewöhnt und Sie werden dann bestimmt auch einige (möglicherweise unerwünschte) Aufmerksamkeit erregen.

    Wenn Sie in die Wüste gehen, tragen Sie tagsüber luftige Kleidung, aber nehmen Sie für den Abend warme Kleidung mit. Weitere Informationen über das Klima finden Sie hier. Informieren Sie sich vorher gut über die aktuelle Wetterlage für Ihre Reisezeit.

     

     

    Fotografieren in Marokko

    tolle Aussichten unterwegs

    Fotografieren

    Das Land ist sehr vielfältig und liefert die unterschiedlichsten Motive zum Fotografieren. Wenn Sie Einheimische fotografieren möchten knipsen Sie nicht einfach darauf los, sondern fragen aus Respekt vorher. Viele, besonders Frauen, werden es ablehnen, da im Islam ein Bilderverbot herrscht. Unerwünscht sind auch Aufnahmen von betenden Leuten. Kinder und z.B. die dekorativ gekleideten Wasserträger auf dem Djemaa el Fna Platz in Marrakesch lassen sich gerne fotografieren, erwarten dafür als Gegenleistung aber eine kleine Geste. Nicht fotografieren sollten Sie alle „strategischen“ Anlagen, wie z. B. militärische Anlagen, Häfen, Staudämme, Amtsgebäude, Flughäfen, aber auch Uniformierte. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie fotografieren dürfen, können Sie jederzeit kurz nachfragen.

     

     

    mit Gepäck durch Marrakesch

    vollbepackt in Marrakesch

    Spannung

    In Marokko ist die Spannung 220 Volt, wie auch in Deutschland.

    Zeitverschiebung

    Die Zeitverschiebung beträgt im Sommer Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -2 Stunden und im Winter MEZ -1 Stunde.

    Gepäck

    Auf Ihrer Reise nutzen Sie am besten einen weichen Koffer oder eine Reisetasche. Ein Hartschalenkoffer hat oft Abmessungen, die einen Transport im Kofferraum erschweren. Manchmal passt er auch gar nicht hinein. Vermeiden Sie dieses Problem mit einer formbaren Tasche oder einem Koffer, der Ihnen etwas mehr Spielraum lässt.

    Wenn Sie mit dem Bus oder Zug reisen sind Koffer/Reisetaschen mit Rollen angenehmer, da Sie kurze Wegstrecken zu Fuß laufen müssen.

     

    Telefonieren und Internet

    marokkanische Telefon-/Simkarten

    Telefonieren und Internet

    Telefonieren nach Europa, besonders vom Handy aus, ist teuer! Erkundigen Sie sich bei Ihrem Provider, ob Ihr Handy in Marokko funktioniert und wie hoch die Roaming-Gebühren sind. Der Empfang von SMS ist in der Regel kostenfrei. Um günstiger nach Europa zu telefonieren kaufen Sie sich am besten Telefonkarten, die Sie für die öffentlichen Telefonzellen benötigen. Diese gibt es von Maroc Telecom mit verschiedenen Gesprächsguthaben. In jedem Ort gibt es außerdem sogenannte Teleboutiquen, in denen Sie neben Münztelefonen auch oftmals Computer mit Internetzugang finden. Außerdem gibt es fast überall Internetcafés und Sie haben oft die Möglichkeit in den Hotels ins Internet zu gehen. Wenn Sie innerhalb des Landes telefonieren möchten, dann ist es am günstigsten, wenn Sie sich eine marokkanische SIM-Karte kaufen. Diese gibt es schon für ca. 5 Euro mit einem kleinen Startguthaben. Anbieter sind z. B. Meditel oder Maroc Telecom (Carte Jawal). Voraussetzung hierfür ist ein SIM-lock-freies Handy.